Wir geben Ihnen 5 % anstelle 3 % MwSt.-Rückerstattung. Mehr lesen.

Bienen bewegen die Welt.

Eine Welt ohne Bienen wäre undenkbar für unsere biologische Artenvielfalt und damit letzten Endes für unser Überleben.

Auf dem Firmengrundstück beheimatet Mey sechs Bienenvölker.

Der abstrakte Begriff Nachhaltigkeit wird am Beispiel der Situation der Bienen greifbar und begreifbar. Die Bedeutung von Bienen ist groß, die Bestäubung durch Bienen unverzichtbar. In den letzten Jahren ist die Biene daher immer mehr zum Indikator für den Gesundheitszustand unserer Umwelt geworden. Wenn es den Bienen gut geht, geht es auch der Natur und damit den Menschen gut.


EIN ZUHAUSE FÜR DIE BIENEN.

Seit April 2018 summt und brummt es in Albstadt (Deutschland) lauter um das Firmengelände als zuvor. Grund hierfür ist unser Nachhaltigkeitsprojekt FRANZ (Firmengründer Franz Mey war Imker), welches wir pünktlich zum 90-jährigen Jubiläum unserem Firmengründer widmen. Das Projekt wird insbesondere durch das Engagement von unserem Bienenhüter Paul Maier ermöglicht, welcher eigens hierfür einen Imkerkurs belegt hat. Mit viel Hingabe hat Paul für unsere vier Bienenvölker ein Zuhause geschaffen. Aufgrund der sehr reduzierten Landwirtschaft im Raum Albstadt findet so gut wie keine Schädlingsbekämpfung hier in der Region statt – für die Bienen der perfekte Lebensraum.

Unsere Bienenkolonie ist auf der benachbarten Blumenwiese von Dietmar Mey in Magazinbeuten aus unbehandeltem Holz angesiedelt und sammelt seither in der großen Blütenvielfalt rund um unser Firmenareal den für den Honig notwendigen Nektar. Unsere Bienen halten wir weniger für den Honigertrag, vielmehr möchten wir mit unserem Nachhaltigkeitsprojekt FRANZ einen Beitrag zum Erhalt der Bestäubungsleistung und dem Artenschutz vor Ort leisten.

Deshalb haben wir bereits einen mehrjährigen Blühstreifen von 1.600 m ² (10 Meter breit und 160 Meter lang) angelegt, welcher nicht nur unseren Honigbienen zugutekommt, sondern das Nahrungsangebot für diverse Insekten vor Ort erweitert und erhöht.


GUT ZU WISSEN:

Bienen tragen mehr für unsere Ernährung und unser Wohlergehen bei als jedes andere Wesen. Wussten Sie, dass 80 % der heimischen Kultur- und Wildpflanzen und damit rund ein Drittel von unserem Obst und Gemüse von der Bestäubung durch Bienen abhängig sind? Honig- und Wildbienen spielen bei Blumen und Sträuchern eine wichtige Rolle. Obst, wie Erdbeeren, Heidelbeeren, Brombeeren, Himbeeren, Birnen, Äpfel, Kirschen und Pfirsiche, ist besonders abhängig von der Arbeit der Bienen. Gemüse, wie Gurken, Kürbis, Erbsen und Bohnen wird nur von Bienen bestäubt. Greifen auch Sie den Bienen unter die Flügel. Ihr erster Einsatzort für nachhaltige Entwicklung ist Ihr Balkon oder Ihr Fensterbrett. Fast überall lassen sich Blumenkästen anbringen.

Wir entdeckeln die Waben vorsichtig von Hand und stellen die leeren Waben zurück in den Bienenstock.

Wir schleudern unseren Honig schonend von Hand und mit Muskelkraft.

Wir frieren Honig weder ein noch erhitzen wir ihn. Wir füllen den Honig in pfandfreie Mehrweggläser ab.


Stores filtern

Storetyp wählen